Achtsamkeit für Kinder

„ Achtsamkeit ist alles!“  – „Stillsitzen wie ein Frosch!“                                     Froschlogo

Kinder und Erwachsene sind heute vielen verschiedenen Reizen und Einflüssen ihrer Umgebung ausgesetzt und müssen diese verarbeiten – hier kann es sehr hilfreich sein, Methoden zu erlernen, die einen Kopf voller Gedanken zur Ruhe bringen können und einen gesundheitsförderlichen Umgang mit den Gefühlen und Gedanken aufzeigen.
Die Methode ‘Achtsamkeit ist alles!’ wurde aus diesen Gedanken heraus von Eline Snel und in Kontakt mit Kindern, Therapeuten, Lehrern und Schulleitungen entwickelt. Sie eröffnet den Kindern und Jugendlichen die Chance, aus einem freundlichen, nicht urteilenden Gewahrsein heraus vollständig im gegenwärtigen Moment anwesend zu sein.

In enger Anlehnung an das weltweit erprobte achtwöchige MBSR-Programm von Prof. Jon Kabat-Zinn wurde ein praxisorientiertes, spielerisch angelegtes achtwöchiges Achtsamkeitstraining für Kinder entwickelt – ‘Achtsamkeit ist alles!’.

(Für weitere Informationen zum „MBSR-Programm – Stressreduktion durch Achtsamkeit“ von Prof. Jon Kabat-Zinn)

Aufgrund der praktischen Arbeit in der Schule und in der Praxis sind die einzelnen Stunden in Form und Inhalt an das jeweilige Alter und den Entwicklungsstand der Kinder angepasst.

Warum Achtsamkeit für Kinder?

Wie Erwachsene auch, sind Kinder oft (zu) viel beschäftigt. Sie sind leicht abgelenkt, ruhelos, können sich schlecht konzentrieren und haben vielleicht auch Schwierigkeiten einzuschlafen.
Ihr Kopf ist voll mit vielen Gedanken, die sich im Kreis drehen und es scheint schwierig zu sein, dieses Gedankenkarussell für eine Weile zur Ruhe zu bringen….

In der Schule werden unseren Kindern verschiedenste Fertigkeiten beigebracht, die sie für ihr Leben benötigen – die Entwicklung von Achtsamkeit und Aufmerksamkeit wird dabei bisher wenig berücksichtigt.
Das „Achtsamkeit ist alles !“ Programm eröffnet Kindern die Möglichkeit, Achtsamkeit und Aufmerksamkeit zu entwickeln – die Fähigkeit, im gegenwärtigen Moment absichtsvoll und ohne wertende Urteile anwesend zu sein.
Die Kinder können durch regelmäßiges Üben Qualitäten wie Aufmerksamkeit, Konzentration, Geduld, Freundlichkeit und urteilsfreies Beobachten lernen – dadurch können sie leichter mit den verschiedenen seelischen Befindlichkeiten, dem „inneren Wetter“, umgehen.

Was lernen die Kinder?

Während des Achtsamkeitstrainings lernen die Kinder:

  • regelmäßig achtsam innezuhalten und aufmerksam „Stillzusitzen wie ein Frosch“, dadurch können die Kinder immer besser vom geschäftigenTun- in den einfachen Sein-Modus umschalten
  • zu bemerken, wenn sie nicht mit den Gedanken im Moment anwesend sind – zu bemerken, dass man abgelenkt ist und zu wissen, wie man zurückkehren kann, ist die Grundlage für Konzentration
  • Gefühle und Gedanken zu benennen wie z.B. Angst, Wut, Trauer, Grübeln, Freude, Aufgeregtheit und viele mehr. Indem die Kinder sich dieser Gefühle bewusst sind, können sie ihnen Raum geben und sie akzeptieren – dadurch kann etwas Abstand gewonnen werden, so dass die Gefühle und Gedanken einem nicht mehr mitreissen oder verleugnet werden. So können Ruhe und Ausgeglichenheit entstehen, automatische Reaktionsmuster können unterbrochen werden
  • im Hier und Jetzt anwesend zu sein – auch wenn spannende Dinge bevorstehen oder unangenehme Dinge geschehen sind. Die Kinder lernen, mit ihren Gedanken weniger in der Zukunft oder der Vergangenheit zu verweilen, sondern in diesem Augenblick
  • Selbstvertrauen zu entwickeln, indem sie lernen, Vorurteile über ihre eigenen Gedanken und Gefühle loszulassen. Sie lernen, dass sie ihre Gedanken und Gefühle beobachten können und sich nicht mit diesen zu identifizieren
  • auf eine freundlichere und offenere Art sich selbst und anderen zu begegnen  – die Kinder lernen, die eigenen Gefühle und Gedanken mehr und mehr zu akzeptieren und Mitgefühl für sich selbst und andere zu entwickeln.

Eine achtsame, wertschätzende und nicht-urteilende Grundhaltung der Erwachsenen um die Kinder ist während des Achtsamkeitstrainings äußerst hilfreich.

Der 8-Wochen-Kurs

Kinder können lernen loszulassen und aus sich selbst heraus Kraft zu schöpfen. Spielerisch leicht, altersgerecht und originell zeigt der Kurs Atemübungen, Yogaübungen, Phantasiereisen und Achtsamkeitsübungen für verschiedene Lebenslagen. Mit Hilfe der Übungen können die Kinder mehr und mehr achtsame Momente in ihrem Leben erfahren.
Der Kurs kann an Grundschulen und weiterführenden Schulen im Rahmen des regulären Unterrichts als schulische Veranstaltung durchgeführt werden und läuft über 8 Wochen mit jeweils einer Schulstunde pro Woche. Die Kinder erhalten je nach Alter Arbeitshefte mit Übungen, die sie während der “Zehn-Minuten-Übungen” bearbeiten können. Die “Zehn-Minuten-Übungen” werden von der Lehrkraft mit den Kindern an den Schultagen zwischen den Kurseinheiten durchgeführt, um das Gelernte zu vertiefen und in den Schulalltag zu integrieren. Auch können die Übungen nach dem Kurs, im normalen Schulalltag immer wieder bei Bedarf (z.B. vor Klassenarbeiten) praktiziert werden.
Im Vorfeld findet (auf Wunsch) ein informativer Elternabend statt, in dem das Programm ausführlich dargestellt wird und Fragen beantwortet werden können.

Anfrage

Bei Interesse fragen Sie uns bitte telefonisch oder mit dem Kontaktformular an.

Ort

vor Ort

Kursleitung

Ralph Siebertz 

Menü
Call Now Button